Detailinformationen In situ

Steckbrief des Wildbestandes:
American Whitefish

Allgemeine Bestandsinformationen
  • Deutscher Artname
    Coregonen, Reinanken, Renken, Felchen, Schnäpel
  • Wissenschaftliche Bezeichnung
    Coregonus spp _
  • Erfassungs­jahr
    2018
Allgemeine Bestandsinformationen
  • Probeherkunft Nachbarland
    USA
  • Herkunftsgewässer
    Eriesee / Bass Islands
  • Landkreis
    Ohio
  • Fischbesatz
    unbekannt
Genetische Parameter
  • Angewandte Molekulargenetische Verfahren
    RAD-Sequenzierung (restricted site associated DNA-sequencing)
Weiteres
  • Bemerkungen
    Der „American Whitefish“ (Coregonus clupeaformis) wurde nach historischen Quellen zwischen 1871 und 1889 in mehrere süddeutschen Seen, darunter in den Bodensee, den Tegernsee und den Walchensee eingesetzt. Die Herkunftspopulation stammte nach Kurzmitteilungen deutscher Fischereizeitschriften aus der Umgebung der damals stark auf diese Fischart befischten Bass-Inseln im Erie-See. Die 30 (inklusive eines Replikates) Vergleichsproben für dieses Projekt stammen von Fischen aus Monitoringfängen aus der Region der Bass Inseln.
Schließen