Detailinformationen In situ

Steckbrief des Wildbestandes:
Anadromer Ostsee-Schnäpel

Allgemeine Bestandsinformationen
  • Deutscher Artname
    Coregonen, Reinanken, Renken, Felchen, Schnäpel
  • Wissenschaftliche Bezeichnung
    Coregonus spp _
  • Erfassungs­jahr
    2018
  • Bundesland
    Mecklenburg-Vorpommern
Allgemeine Bestandsinformationen
  • Herkunftsgewässer
    Achterwasser / Oder / Peene
  • Haupteinzugsgebiet
    Oder
  • Landkreis
    Vorpommern-Greifswald
  • Fischbesatz
    nein
Genetische Parameter
  • Angewandte Molekulargenetische Verfahren
    RAD-Sequenzierung (restricted site associated DNA-sequencing)
Weiteres
  • Bemerkungen
    Als Ostsee-Schnäpel (Coregonus cf. maraena) werden die anadromen Schnäpelpopulationen des Unteren Oder- und Peene-Einzugs der vorpommerschen Boddenlandschaft bezeichnet. Für das hier dargestellte Projekt wurden insgesamt 18 (inklusive eines Replikates) Ostsee-Schnäpel RAD-genotypisiert werden, die aus Zuchtprogrammen zur Bestandstützung stammen. Diese wurden in die Studie integriert, obwohl keine Besatzhinweise für Süddeutschland publiziert wurden. Es kann aber wegen der örtlichen Nähe zu anderen Besatzherkünften (Madü-See) nicht ausgeschlossen werden, dass auch anadrome Ostsee-Schnäpel in Süddeutschland besetzt wurden.
Schließen